Navigation und Service

Steuern und Finanzen

Anzahl der befragten Unternehmen: 302

Zur Bilanzierung auf Basis der doppelten Buchführung sind in Deutschland neben eingetragenen Kaufleuten die Personen- und Kapitalgesellschaften verpflichtet. Freiberuflerinnen und Freiberufler sowie Kleingewerbetreibende dürfen ihren steuerpflichtigen Gewinn durch eine vereinfachte Gewinnermittlung (Einnahmenüberschussrechnung) ermitteln. In jedem Fall ist das Finanzamt in dieser Lebenslage Anlaufstelle für zahlreiche Dienstleistungen, etwa die Anmeldung und Abführung der Lohnsteuer. Die Gewerbesteuer hingegen ist an die jeweilige Kommune abzuführen, sogenannte Verbrauchsteuern an die Zollbehörde. Strebt ein Unternehmen Waren- oder Dienstleistungsverkehr ins EU-Ausland an, wird Kontakt mit dem Bundeszentralamt für Steuern notwendig.


Wichtige Behördenkontakte

iDetaillierte Informationen erhalten Sie per Mausklick auf die entsprechende Behörde:

Bundeszentralamt für Steuern

Beantragung einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

Finanzamt

Umsatzsteuervoranmeldung, -jahreserklärung und -abführung,

Lohnsteueranmeldung und -abführung,

Gewerbesteuererklärung,

Anmeldung und Abführung der Körperschaftsteuer bei Kapitalgesellschaften

Kommunalverwaltung

z. B. Kassen- und Steueramt: Abführung der Gewerbesteuer

Zollbehörde

Anmeldung und Abführung von Verbrauchsteuern für Genussmittel,

Energie- und Kernbrennstoffe

Ergebnisse nach Einflussfaktoren

Tabelle: Zufriedenheit mit Faktoren behördlicher Dienstleistungen nach ausgewählten Behörden

Zoll­behördeKommunal­verwaltungFinanz­amtDurch­schnitt
20152017201520172015201720152017
X = kein Nachweis, weil Aussage nicht sinnvoll
Informationen zu Verfahrensschritten0,100,380,760,450,670,580,620,52
Verständlichkeit der Formulare und Anträge0,03-0,090,650,450,320,190,340,17
Zugang zu notwendigen Formularen und Anträgen0,420,371,170,880,830,950,830,82
Möglichkeit von E-GovernmentX-0,04X0,84X0,64X0,53
Zugang zur richtigen Stelle0,120,390,951,381,120,980,960,92
Räumliche Erreichbarkeit0,710,461,501,231,231,151,221,02
Öffnungszeiten0,440,280,300,470,590,340,520,35
Wartezeit0,14-0,110,540,880,880,680,730,55
Informationen über den weiteren Ablauf0,180,950,570,860,730,840,620,87
Hilfsbereitschaft0,190,410,970,940,780,770,750,72
Fachkompetenz0,360,030,980,910,990,930,910,75
Gesamte Verfahrensdauer0,920,330,620,530,580,640,630,56
Vertrauen in Behörde0,860,230,740,680,660,550,710,50
Diskriminierungsfreiheit1,111,191,591,781,731,871,631,72
Unbestechlichkeit1,782,001,531,761,861,741,791,80
Verständlichkeit des Rechts0,09-0,87-0,100,37-0,300,17-0,21-0,01


Ergebnisse nach Art der Gewinnermittlung

Ergebnisse nach Unternehmensmerkmalen

Ergebnisse nach Art der Kommunikation und Informationsangeboten

Bereichsmenu

Zwei von 90 Meinungen zu Kritikpunkten und Verbesserungsmöglichkeiten


Dieses Bild zeigt Sachsen (© Statistisches Bundesamt)

„Das Verfahren dauert zu lange, die Formulare sind schwer verständlich.“


Dieses Bild zeigt Bremen (© Statistisches Bundesamt)

„Mehr Personal, mehr Kompetenz, mehr Serviceorientiertheit, bessere Sprechzeiten.“

Haben Sie Anmerkungen, Anregungen oder Fragen zu den Ergebnissen?

Logo von destatis