Navigation und Service

Logo: Die Bundesregierung

Import / Export

Durchschnittliche Zufriedenheit der Lebenslage: 1,06
Durchschnittliche Zufriedenheit über alle Lebenslagen: 0,94
Anzahl der befragten Unternehmen: 199

Wollen Unternehmen in Deutschland Waren aus dem Ausland einführen und / oder in das Ausland ausführen, haben sie vor allem Kontakt mit den Zollbehörden. Dabei unterscheiden sich die Anforderungen und Pflichten der Importeure bzw. Exporteure darin, ob sie Handelsgeschäfte mit Drittländern (Extrahandel) oder mit Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Intrahandel) abwickeln.

Wichtige Behördenkontakte
Fokus: Behörden
Fokus: Ausgewählte Branchen
Fokus: Richtung des Warenverkehrs
Fokus: Zufriedenheitsfaktoren und Rechtsform
Fokus: Unternehmensgröße
Fokus: Raumstruktur
Zwei von 104 Meinungen zu Kritikpunkten und Verbesserungsmöglichkeiten


Wichtige Behördenkontakte

Detaillierte Informationen erhalten Sie per Mausklick auf die entsprechende Behörde:

Zuständige Kammer

z. B. Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer: Beratung zu Ein- und Ausfuhrbeschränkungen, Ausstellen eines Ursprungszeugnisses

Bundeszentralamt für Steuern

einmalige Beantragung der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer im Rahmen des Intrahandels

Statistisches Bundesamt

Meldungen zur Intrahandelsstatistik

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, Ausfuhrerlaubnisbehörden der Länder

Beantragung einer Ausfuhrgenehmigung in Drittländer bei bestimmten Waren

Zollbehörde

Anmeldung der Wareneinfuhr bzw. -ausfuhr

mögliche Zahlung von Einfuhrzoll, Antidumpingzoll, Ausgleichszoll und Präferenzzoll

Fokus: Behörden

Die Zufriedenheit mit den Dienstleistungen der Behörden ist sehr unterschiedlich, die der zuständigen Kammern wird am positivsten bewertet, die des Statistischen Bundeamtes am negativsten. Die Einschätzungen der Zufriedenheit mit den Dienstleistungen des Statistischen Bundesamtes gehen bei dieser Lebenslage weit auseinander. Der Zugang zur richtigen Stelle und die Fachkompetenz sind den Befragten bei den Zollbehörden wichtiger als bei anderen Behörden, die Fachkompetenz wird dort auch höher bewertet.

Fokus: Ausgewählte Branchen

Unternehmen im Bereich sonstige Dienstleistungen sind am zufriedensten.

Fokus: Richtung des Warenverkehrs


Zufriedenheit nach Richtung des Warenverkehrs

Insgesamt gibt es nur geringe Unterschiede in den Zufriedenheitswerten in Abhängigkeit von der Richtung des Warenverkehrs. Bei alleinigem Import von Waren von außerhalb der EU spielen Pflichten wie die Einholung einer Einfuhrgenehmigung eine Rolle. Hingegen muss ein Unternehmen beim Warenexport in Drittstaaten Ausfuhrverbote oder -beschränkungen beachten und gegebenenfalls Ausfuhrgenehmigungen beantragen. Die Zufriedenheit mit den Dienstleistungen des Statistischen Bundesamts fällt bei Two-way Tradern höher aus als bei reinen Exporteuren.


Zufriedenheit mit und Wichtigkeit von verschiedenen Faktoren behördlicher Dienstleistungen nach Richtung des Warenverkehrs

Reine Im- oder Exporteure sind zufriedener mit der Verständlichkeit der Formulare und Anträge als Two-Way Trader.

Fokus: Zufriedenheitsfaktoren und Rechtsform

Die Unternehmen sind unter anderem mit den ihnen wichtigen Faktoren „Vertrauen in die Behörde“, „Unbe­stechlich­keit“ und „Diskriminierungs­freiheit“ überdurchschnittlich zufrieden. Leicht unter­durch­schnittlich zufrieden sind sie dagegen mit den ihnen ebenfalls wichtigen E-Government-Möglichkeiten. Die übrigen Faktoren, mit denen Unternehmen unzufrieden sind, sind ihnen nicht so wichtig. Einzelunternehmen und Freiberufler sind zufriedener mit den behördlichen Dienstleistungen als Unternehmen anderer Rechtsformen.

Fokus: Unternehmensgröße


Zufriedenheit nach Umsatzgrößenklassen

Unternehmen mit Umsätzen unter 500 000 Euro sind zufriedener als umsatzstärkere Unternehmen. Dies fällt vor allem bei der Verständlichkeit von Formularen und Anträgen und der Verfahrensdauer ins Auge.


Zufriedenheit nach Beschäftigtengrößenklassen

Unternehmen mit 10 bis 49 Beschäftigten sind weniger zufrieden als kleinere und größere Unternehmen.

Fokus: Raumstruktur

Insgesamt sind Unternehmen im städtischen Raum etwas unzufriedener als Unternehmen im ländlichen Raum. Markant ist der größere Abstand zwischen der Zufriedenheit des oberen und unteren Viertels bei Unternehmen im ländlichen Raum. Befragte im ländlichen Raum sind zufriedener mit der Hilfsbereitschaft der Behörden als Unternehmen im städtischen Raum; zugleich ist ihnen dieser Faktor wichtiger. Das Gleiche gilt für die Einschätzung der Fachkompetenz, Verfahrensdauer und des Vertrauens in die Behörde.

Zwei von 104 Meinungen zu Kritikpunkten und Verbesserungsmöglichkeiten

„Verständnisprobleme, da Deutsch nicht meine Muttersprache ist. Gesetze sind zu kompliziert formuliert. Besser: Einfache Sätze formulieren, sonst verstehen es nur sehr gut ausgebildete Experten.“ (Hamburg)

„Es wäre am einfachsten, wenn es ein Ablaufschema gäbe, klassiert nach Ländern und Warengruppen.“ (Bayern)

Bereichsmenu

Weitere Ergebnisse

Wie nehmen die befragten Unternehmen Kontakt zu den beteiligten Behörden auf?

Angaben in Prozent

(Mehrfachnennungen möglich)

70 Prozent der befragten Unternehmen haben die Behörden über das Internet kontaktiert und 54 Prozent telefonischen Kontakt auf­genom­men. 33 Prozent haben zur Kontakt­aufnahme den Postweg benutzt. Knapp 30 Prozent der befragten Unternehmen haben die Behörde persönlich auf­ge­sucht, wobei 21 Prozent auf umgekehrtem Weg von Mitarbeitern der Ämter persönlich besucht wurden. 18 Prozent der befragten Unternehmen benutzen ein Faxgerät um die Behörden zu kontaktieren. Je nach Sachverhalt und Dienstleistung sind auch kombinierte Kom­muni­kationswege möglich, wie zum Beispiel telefonische Nachfragen, Aus­künfte und postalischer Versand.

Weitere Informationen zur Lebenslage

  • Dieses Bild zeigt einen Ausschnitt der grafischen Behördenreise

    Umfangreiche Erläuterungen zur Lebens­situation und eine grafische Übersicht finden Sie auf der folgenden Seite.

  • Import / Export

Haben Sie Anmerkungen, Anregungen oder Fragen zu den Ergebnissen?

Logo von destatis