Navigation und Service

Steuererklärung

Anzahl der befragten Bürgerinnen und Bürger: 510

Grundsätzlich gilt: Wer vom Finanzamt aufgefordert wird, muss auch eine Steuererklärung abgeben. Wer keine Aufforderung erhält, der ist davon aber nicht automatisch befreit, denn verschiedene Einkommenssituationen verpflichten auch ohne Aufforderung zur Abgabe einer Steuererklärung. Zu einer Einkommensteuererklärung verpflichtet sind zum Beispiel alle Selbstständigen, freiberuflich Tätigen, Beschäftigte in Land- und Forstwirtschaft sowie Gewerbetreibende. Denn anders als bei Angestellten wird bei ihnen nicht jeden Monat ein Teil des Einkommens als Lohnsteuer einbehalten. Die Steuererklärung selbst kann dabei digital und weitgehend belegfrei abgegeben werden. Die klassische Steuererklärung in Papierform ist jedoch weiterhin möglich. Diese Lebenslage wurde erstmalig untersucht.



Wichtige Behördenkontakte

Detaillierte Informationen erhalten Sie per Mausklick auf die entsprechende Behörde:

Finanzamt

Einreichen der Steuererklärung

Ergebnisse nach Einflussfaktoren

Tabelle: Zufriedenheit mit Faktoren behördlicher Dienstleistungen nach ausgewählten Behörden

FinanzamtDurchschnitt
20172017
Informationen zu Verfahrensschritten0,880,88
Verständlichkeit der Formulare und Anträge0,740,74
Zugang zu notwendigen Formularen und Anträgen1,201,20
Möglichkeit von E-Government0,800,80
Zugang zur richtigen Stelle1,121,12
Räumliche Erreichbarkeit1,371,37
Öffnungszeiten0,620,62
Wartezeit0,980,98
Informationen über den weiteren Ablauf1,081,08
Hilfsbereitschaft1,191,19
Fachkompetenz1,201,20
Gesamte Verfahrensdauer0,740,74
Vertrauen in Behörde0,900,90
Diskriminierungsfreiheit1,761,76
Unbestechlichkeit1,881,88
Verständlichkeit des Rechts0,200,20


Ergebnisse nach Haupteinkünften

Ergebnisse nach soziodemografischen Merkmalen

Ergebnisse nach Art der Kommunikation und Informationsangeboten

Bereichsmenu

Zwei von 90 Meinungen zu Kritikpunkten und Verbesserungsmöglichkeiten


Dieses Bild zeigt Berlin (© Statistisches Bundesamt)

„Im Rahmen des Elster­programms gab es Schwierigkeiten. Teilweise werden die Angaben nicht akzeptiert und sie kommen zurück, dann ist es unklar was für ein Fehler vorlag und man weiß nicht, was man tun soll.“ (Berlin)


Dieses Bild zeigt Bayern (© Statistisches Bundesamt)

„Es dauert alles einfach zu lange. Die Kompetenz der Mitarbeiterin war eher unbefriedigend. Die Wartezeiten waren lang.“ (Augsburg)

Haben Sie Anmerkungen, Anregungen oder Fragen zu den Ergebnissen?

Logo von destatis