Navigation und Service

Gesundheitliche Willensbekundung

Anzahl der befragten Bürgerinnen und Bürger: 230

Bürgerinnen und Bürger können festhalten, welche medizinischen Behandlungen an der eigenen Person durchgeführt werden dürfen. Die so formulierten Wünsche und Erwartungen kommen immer dann zum Tragen, wenn aus gesundheitlichen Gründen der eigene Wille nicht mehr selbstständig geäußert werden kann. Dabei stehen mit der Patientenverfügung, der Vorsorgevollmacht und der Betreuungsverfügung drei voneinander unabhängige Instrumente zur Verfügung. In allen drei Fällen können sich Bürgerinnen und Bürger im Vorfeld beim Gesundheitsamt beraten lassen. Beim Verfassen der Verfügung bzw. Vollmacht können sie sich von einem Notariat unterstützen lassen, das auch eine Beurkundung vornimmt. Für die Klärung von Rechtsfragen ist das Betreuungsgericht zuständig.


Wichtige Behördenkontakte

Detaillierte Informationen erhalten Sie per Mausklick auf die entsprechende Behörde:

Betreuungsgericht

Erklärung der Rechtswirksamkeit von Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Erwirken einer Betreuungsverfügung

Bundesnotarkammer

Registrierung von Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung im zentralen Vorsorgeregister

Gesundheitsamt

Beratung zu Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung

Notariat

Beglaubigung von Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung

Ergebnisse nach Einflussfaktoren

Tabelle: Zufriedenheit mit Faktoren behördlicher Dienstleistungen nach ausgewählten Behörden

Betreuungs­gerichtGesundheits­amtNotariatDurch­schnitt
20152017201520172015201720152017
X = kein Nachweis, weil Aussage nicht sinnvoll
Informationen zu Verfahrensschritten0,760,890,790,880,891,310,841,13
Verständlichkeit der Formulare und Anträge0,710,890,440,660,541,020,560,92
Zugang zu notwendigen Formularen und Anträgen0,961,011,271,001,121,281,101,16
Möglichkeit von E-GovernmentX0,18X0,32X1,09X0,74
Zugang zur richtigen Stelle1,621,221,150,911,291,581,341,38
Räumliche Erreichbarkeit1,271,391,081,071,411,601,321,45
Öffnungszeiten0,510,801,000,641,101,370,951,11
Wartezeit1,221,200,910,711,391,611,281,35
Informationen über den weiteren Ablauf1,451,151,320,891,141,501,251,31
Hilfsbereitschaft1,291,250,801,201,211,621,161,45
Fachkompetenz1,831,261,341,261,361,631,461,48
Gesamte Verfahrensdauer0,840,871,050,701,071,501,021,21
Vertrauen in Behörde1,331,360,821,001,541,741,381,52
Diskriminierungsfreiheit1,851,761,471,231,721,731,701,65
Unbestechlichkeit1,971,932,001,751,891,951,931,91
Verständlichkeit des Rechts0,770,270,350,230,650,250,640,25


Ergebnisse nach soziodemografischen Merkmalen

Ergebnisse nach Art der Kommunikation und Informationsangeboten

Bereichsmenu

Zwei von 51 Meinungen zu Kritikpunkten und Verbesserungsmöglichkeiten


Dieses Bild zeigt Hessen (© Statistisches Bundesamt)

„Es gab Probleme bei der Wartezeit bezüglich der Bewilligung, also im Antragsverfahren. Die Formulare waren schwer zugänglich und nur händisch auszufüllen, es müsste auch die Möglichkeit über das Internet geben.“ (Kreis Offenbach)


Dieses Bild zeigt Bayern (© Statistisches Bundesamt)

„Teilweise eine komplizierte Ausdrucksweise, das Fachdeutsch war schwierig zu verstehen.“ (Kreis Günzburg)

Haben Sie Anmerkungen, Anregungen oder Fragen zu den Ergebnissen?

Logo von destatis