Navigation und Service

Berufsausbildung

Anzahl der befragten Bürgerinnen und Bürger: 220

Nach erfolgreicher Bewerbung müssen angehende Auszubildende ihrem Ausbildungsbetrieb verschiedene Nachweise vorlegen, etwa beglaubigte Kopien von Zeugnissen. Beglaubigungen nimmt zum Beispiel die Kommunalverwaltung vor. Der Beginn der Ausbildung ist dann der Familienkasse zu melden. Benötigen Auszubildende finanzielle Unterstützung, können sie bei der Agentur für Arbeit u. a. Berufsausbildungsbeihilfe erhalten. Außerdem steht es ihnen in diesem Fall offen, bei der Familienkasse die Abzweigung des Kindergelds zu beantragen. Dann würde das Kindergeld an das Kind selbst ausgezahlt. Weitere Möglichkeiten sind ein Antrag auf Wohngeld bei der Wohngeldstelle oder auf Aufstockung des Einkommens durch Arbeitslosengeld II beim Jobcenter.



Wichtige Behördenkontakte

Detaillierte Informationen erhalten Sie per Mausklick auf die entsprechende Behörde:

Agentur für Arbeit

Antrag auf Rückerstattung der Bewerbungskosten

Antrag auf Berufsausbildungsbeihilfe

Meldung als arbeitssuchend

Familienkasse

Antrag auf Abzweigung des Kindergelds

Jobcenter

Antrag auf Arbeitslosengeld II

Kommunalverwaltung

Beglaubigung von Kopien

Beantragung von Nachweisen zur Vorlage beim Arbeitgeber

Untersuchungsberechtigungsschein beschaffen

Wohngeldstelle

Antrag auf Wohngeld

Ergebnisse nach Einflussfaktoren

Tabelle: Zufriedenheit mit Faktoren behördlicher Dienstleistungen nach ausgewählten Behörden

Agentur für ArbeitFamilien­kasseDurch­schnitt
201520172015201720152017
X = kein Nachweis, weil Aussage nicht sinnvoll
Informationen zu Verfahrensschritten0,470,680,600,700,510,68
Verständlichkeit der Formulare und Anträge0,360,670,520,770,410,71
Zugang zu notwendigen Formularen und Anträgen0,720,810,821,050,760,90
Möglichkeit von E-GovernmentX0,73X0,46X0,63
Zugang zur richtigen Stelle0,660,740,730,670,690,71
Räumliche Erreichbarkeit1,101,201,361,021,181,13
Öffnungszeiten0,440,550,300,650,410,59
Wartezeit0,310,560,140,540,270,55
Informationen über den weiteren Ablauf0,480,700,491,070,490,84
Hilfsbereitschaft0,540,940,411,150,501,01
Fachkompetenz0,620,830,751,040,670,91
Gesamte Verfahrensdauer0,580,470,340,790,520,59
Vertrauen in Behörde0,510,630,941,220,640,85
Diskriminierungsfreiheit1,561,741,501,761,541,75
Unbestechlichkeit1,711,811,871,871,751,83
Verständlichkeit des Rechts0,540,420,300,680,470,51


Ergebnisse nach soziodemografischen Merkmalen

Ergebnisse nach Art der Kommunikation und Informationsangeboten

Bereichsmenu

Zwei von 95 Meinungen zu Kritikpunkten und Verbesserungsmöglichkeiten


Dieses Bild zeigt Bayern (© Statistisches Bundesamt)

„Es gab terminliche Schwierigkeiten: Es dauerte zu lange, bis man überhaupt einen Termin bekam. Besonders war die telefonische Erreichbarkeit schlecht, je nach Belastung des Ansprechpartners wurde dieser unfreundlich.“ (Augsburg)


Dieses Bild zeigt Rheinland-Pfalz (© Statistisches Bundesamt)

„Informationen zu fehlenden Unterlagen kamen nur stückchenweise auf eigene Nachfrage. Das hat sich über vier Monate hingezogen. Es ging um Fortzahlung des Kindergeldes.“ (Kreis Trier-Saarburg)

Haben Sie Anmerkungen, Anregungen oder Fragen zu den Ergebnissen?

Logo von destatis